Osaka - Hamburgs offizielle Partnerstadt in Japan

Osaka ist seit 1989 Partnerstadt von Hamburg. Seitdem gibt es eine regen wirtschaftlichen und kulturellen Austausch zwischen den beiden Städten. Die beiden Städte haben viele Gemeinsamkeiten. Osaka ist wie Hamburg eine Hafenstadt und liegt an der Mündung mehrerer Flüsse in der Osaka-Bucht auf der Insel Hondo in der Kansai-Region. Genau wie Hamburg ist Osaka die bedeutendste Metropole in seiner Region, dem südwestlichen Japan. Für diesen Raum ist Osaka eindeutig das Industrie-, Großhandels-, Börsen-, Banken- und Verkehrszentrum, aber auch der bedeutendste Kleinhandelsmarkt und das vielseitigste Vergnügungszentrum.

Die amtierende Hamburger Kirschblütenprinzessin besucht die Partnerstadt Osaka stets auf ihrer Reise nach Japan. Im Bereich Kultur gibt es einen regelmäßigen Austausch zwischen Künstlern beider Städte, der von der Kulturbehörde Hamburgs und dem Goethe-Institut Osaka maßgeblich unterstützt wird. Der wissenschaftliche Austausch wird besonders zwischen der Japanologie der Universität Hamburg und der Osaka City University gefördert. Zwischen dem Hamburger Stadtteil Ottensen und dem Osaka Stadtteil Hirano gibt es seit 1999 eine besondere Partnerschaft, die Stadtteilinitiative.

Seit 1990 wurden zahlreiche Wirtschaftsdelegationen unter der Leitung des Ersten Bürgermeisters oder eines Senators der Stadt Hamburg nach Japan und insbesondere Osaka organisiert.

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft 1999 fanden Japantage in Hamburg und Hamburgtage in Osaka statt. Im Rahmen dieses Jubiläums gab es einen Austausch unter Künstlern Hamburgs und Osakas, fanden Empfänge, Ausstellungen, kulturelle Veranstaltungen und Wirtschaftssymposien unter dem Motto "Hamburg in Osaka" und "Osaka in Hamburg" statt. Der Erste Bürgermeister Hamburgs reiste im Mai mit einer Delegation nach Osaka und nahm an einem Wirtschaftssymposium sowie kulturellen Veranstaltungen teil. Im September stattete eine Delegation aus Osaka Hamburg einen Gegenbesuch ab. Eingebettet in "Japan in Deutschland" spiegelte das kulturelle Programm von "Osaka in Hamburg" in seiner enormen Vielfalt in erster Linie das traditionelle und moderne kulturelle Schaffen der Partnerstadt Osaka wider. Als einer der unbestrittenen Höhepunkte erwiesen sich hierbei die Bunraku-Aufführungen im Thalia-Theater.

Auch nach den Jubiläumsfeierlichkeiten wurde der Austausch fortgeführt. So zeigte zum Beispiel im Jahre 2000 die bekannteste Modedesignerin Japans, Hiroko Koshino aus Osaka, in Hamburg erstmals ihre Kollektion in Deutschland. Im selben Jahr gastierte das Nô-Theater Umewaka Kennokai im Hamburger Thalia-Theater.

Im Jahr 2004 jährte sich die Partnerschaft zum 15. Mal. Aus diesem Anlass hatte das 5. Japanische Filmfestival Hamburg einen Osaka-Schwerpunkt, es wurden Dokumentarfilme aus und über Osaka gezeigt. Im August fand eine Gastspielperformance von 4 Tänzern des Hamburg Balletts im Drama City Theater Osaka statt. Im September besuchte der Erste Bürgermeister Osakas Hamburg mit einer Delegation. Im Rahmen des Besuchs wurden kulturelle und wirtschaftliche Veranstaltungen durchgeführt.

2009 feiern Hamburg und Osaka das 20. Jubiläum ihrer Städtepartnerschaft. Auftakt der Feierlichkeiten ist die Japantournee des Hamburg Balletts unter der Leitung von John Neumeier, das in sechs Städten Japans – darunter auch in Osaka – Gastspiele geben wird.

Quelle: Mit freundlicher Genehmigung der HWF mbh

Das damalige Programm zur Städtepartnerschaft können Sie hier in digitaler Form runterladen: